Die Ka-We-De in den Medien

26.4.2018: Der Bund: Stadtrat unterstützt Erneuerung des Ka-We-De

26.4.2018: Berner Zeitung: Stadtrat sagt Ja zur Sanierung des Ka-We-De

18.4.2018: Der Bund: Berner Ka-We-De soll unangetastet bleiben 

9.4.2018: Berner Zeitung: Stadt muss 300 Millionen in marode Bäder schütten

9.4.2018: Der Bund: Bis zu 300 Millionen für Berns Schwimmbäder

6.1.2018: Der Bund Weniger Eis, mehr Liegeplätze

22.8.2017: Der Bund Bald Eis statt Wasser in der Ka-We-De (rechte Spalte)

14.6.2017: Der Bund Berns Badibeizen wegen hipper Bioprodukte in der Kritik

13.6.2017: Berner Zeitung Nicht alle wollen den teuren Bio-Hotdog

11.6.2017: Der Bund Die Ka-We-De hat ein neues Krokodil

6.5.2017: Der Bund Vom Platten- an den Badi-Teller

24.2.2017: Berner Zeitung Ka-We-De: Eishockeyaner bleiben länger

20.2.2017: Der Bund Bonsoir-Betreiber sorgen in Berner Badis für das leibliche Wohl

12.12.2016: Der Bund Berner Badibeizen: Pächter gesucht

30.6.2016: Der Bund Zoowärter wird nicht Bademeister

27.6.2016: Der Bund Eine Briefaktion soll die Sportanlage Ka-We-De retten

19.6.2016: Der Bund Ka-We-De-Beiz soll Kulturlokal werden

14.6.2016: Der Bund Vier Berner Badi-Beizen verlieren Pächter

17.3.2016: Berner Zeitung Nause hält Sorgen um KaWeDe für Sturm im Wasserglas

16.3.2016: Berner Zeitung Tierpark greift nach Ka-We-De

29.12.2015: Berner Zeitung Bern lädt zum «Winternacht-Schlöfle»  Premiere: Anfang Januar dürfen sich Schlittschuhläufer bis Mitternacht auf der Berner Kunsteisbahn Ka-We-De tummeln.

27.12.2015: Der Bund Das Quartier will keine Pinguine in seiner Badi  " Die Freunde der KaWeDe sehen in den Expansionsplänen des Berner Tierparks eine Bedrohung für ihr geliebtes Bad.

Sie sprechen von einer feindlichen Übernahme: Der Verein Freunde der KaWeDe wehrt sich gegen die Pläne des Tierparks, das Restaurant der Badeanlage zusammen mit der KaWeDe zu betreiben. Das Restaurant eines Bades habe einen andern Charakter als ein Ausflugsrestaurant, sagt Eva Zbinden Kaessner von den Freunden der KaWeDe. «Es kann nicht sein, dass die Badenden sozusagen zu den Pinguinen für die Zoobesucher werden.» So würden sich nämlich die Gäste in Badehose fühlen, wenn das Restaurant in der Badi ein beliebtes Ausflugsziel würde.

Die Freunde der KaWeDe befürchten, dass es dem Tierpark weniger um ein gemeinsam betriebenes Restaurant geht als darum, den Tierpark auszuweiten. Dabei sehen sie einerseits die Sport- und Freizeitanlage beeinträchtigt, andererseits haben sie Angst, die Eintrittspreise würden zu teuer. «Die Spassbäder verlangen ja alle jenseitig hohe Eintrittsgebühren», sagt Zbinden Kaessner.

Grundsätzlich seien die Freunde der KaWeDe offen für Synergien zwischen KaWeDe und Tierpark. Doch müsste in diesem Fall die KaWeDe vom Tierpark unabhängig bleiben und weiterhin als Sportanlage mit Schwimmbad und Kunsteisbahn dem BSS unterstehen. ..."

18.12.2015: Der Bund Eine Wüste für den Tierpark " Der Tierpark will auch die Möglichkeit prüfen lassen, das Dählhölzli mit der KaWeDe zu einem Betrieb zusammenzuführen. «Ein Schwimmbad mit Blick auf die Pinguine wäre doch toll», sagte Ursina Schildknecht von der Tierparkkommission. Im Vordergrund steht jedoch die Idee, das oftmals verwaiste Restaurant in der KaWeDe gemeinsam zu betreiben. Bis 2016 soll eine Machbarkeitsstudie für eine mögliche Zusammenlegung des Tierparks mit der KaWeDe vorliegen. "

30.11.2015: Der Bund Zu wenig Platz für Sprotunterricht - Teuscher weiss von nichts "Auch die Turnhalle der Schule Kirchenfeld ist überbelegt: Alle Kindergärtler und eine Primarschulklasse müssen in die Gymnastikhalle auf dem Gelände der Kunsteisbahn Ka-We-De ausweichen."

01.10.2015: Medienmitteilung der Stadt Bern Gestaffelter Saisonstart auf den Berner Kunsteisbahnen

01.10.2015: Berner Zeitung Der Saisonstart des Weyerli verzögert sich

11.06.2015: Berner Zeitung Nachtbaden in Berner Badis

29.12.2014: Berner Zeitung Eine Studie für die Ka-We-De

18.09.2014: Berner Zeitung «Schlöfle» auf der Ka-We-De erst ab November

18.09.2014: Der Bund «Schlöfle» auf der Ka-We-De erst ab November

27.06.2014: Der Bund Aus dem kühlen Keller ins Ka-We-De

04.11.2013: Der Bund Kritik zum Eishockeyverbot in der Ka-We-De

02.11.2013: Berner Zeitung Eishockey wird auf der Ka-We-De verboten – Eislaufen bleibt erlaubt

01.11.2013: Der Bund Gemeinderat will Eishockey von der Ka-We-De verbannen

30.09.2013: Berner Zeitung Eröffnung der Ka-We-De-Eisbahn verzögert sich

30.09.2013: Der Bund Eröffnung der Ka-We-De-Eisbahn verzögert sich

07.08.2013: Der Bund Turnhallen, Hallenbäder und Ka-We-De sind teurer

15.05.2012: Berner Zeitung Ka-We-De: Kinder sollen neben Schweizer Fischen schwimmen

08.03.2012: Berner Zeitung FDP will Ka-We-De und Tierpark zusammenlegen

29.02.2012: Der Bund Ka-We-De: Gemeinderat will auf Sommerbetrieb setzen

15.02.2011: Berner Zeitung Ka-We-De soll zum Freizeitpark werden

14.02.2011: Der Bund Ka-We-De wird doch nicht geschlossen – «Muubeeri» verschwindet

30.01.2011: Der Bund Keine Mehrheit für Bäderschliessung in Bern 

11.12.2010: Der Bund Leserbriefe: «Die Ka-We-De ist und bleibt für Bern eine einmalige Attraktion»

09.12.2010: Der Bund Kirchenfeld kämpft für Ka-We-De

29.10.2010: Berner Zeitung Ka-We-De: Ein ehemaliges Prunkstück auf dem Abstellgleis

27.02.2010: Der Bund Zwei Schwimmbäder vor dem Aus